ZAROK e.V.: Bildung und Zukunft für Kinder im Nordirak.

In unserer Sitzung am 19.4. besuchten uns Susanne Dorer und Sigrid Leder-Zuther, Sie sind Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende von Zarok (www.zarok.de) und stellten die Arbeit und Aktionen des Vereins vor. Der Verein aus Kenzingen engagiert sich ehrenamtlich für Kinder und Frauen in Krisengebieten, aktuell vor allem im Nordirak. Ziel von Zarok e.V. ist es, geflüchteten Kindern und Frauen im Nordirak mit Bildungsangeboten wieder Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Der Verein vergibt keine Geldleistungen an Einzelne, sondern unterstützt Gruppen von Hilfsbedürftigen sowie infrastrukturelle Maßnahmen. Erfolgreich sind u.a. Nähateliers und Bäckereien, die es Frauen ermöglichen, sich und Ihre Kinder nach Ausbildung und Geschäftsgründung selbständig …

weiterlesen

Deutsche Waffexporte – Aufzeichnung unserer Veranstaltung vom 15.02.2021

Am 15.2.2021 lud die AG Migration und Vielfalt der SPD Freiburg, Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald zu einer Online-Veranstaltung mit Lars Castellucci ein. Er ist Mitglied im Bundestag und Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion. Es ging um Waffenexporte aus Deutschland und die Position der SPD zu diesem Thema. Welche Regeln sollten aufgestellt werden, um Waffenexporte in Krisengebiete und an autoritäre Regime auszuschließen? In welche Länder sind Waffenexporte vertretbar und sinnvoll? Mit welchem Koalitionspartner sieht die SPD mehr Chancen für eine bessere Politik in Bezug auf Waffenexporte? Das Gespräch haben wir aufgezeichnet. Die Diskussion zu diesen und vielen anderen Aspekten sind …

weiterlesen

Deutsche Waffen für Diktatoren und Terroristen-Muss das sein? Online-Konferenz am 15.02.

Am Montag, den 15.02.2021, laden wir ab 19 Uhr zu einer Online-Konferenz mit Lars Castelucci MdB, Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion und stellvertretendem innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, ein. Thema des Abends ist die Problematik deutscher Waffenexporte. Teilname erfolgt über Jitsi Meet über folgenden Link oder über den QR-Code: https://meet.jit.si/AG-MUVBreisgau_Meetings Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

weiterlesen

„Nichts war so, wie es schien“ – Buchvorstellung „Töchter des Todes“ von Ulrike Blatter in Denzlingen am 3.10.2020

Im Buch „Töchter des Todes“ setzt sich Ulrike Blatter mit Themen wie Migration und Radikalisierung, Alltagsdiskriminierung, Überfremdung und Netzhysterie, mit Vorurteilen und Vorverurteilung in unserer Gesellschaft auseinander und entwickelt dabei ein vielschichtiges gesellschaftliches Szenario, ohne einfache Schuldzuweisungen und Stereotypen. Das Publikum wird bereits mit dem ersten Satz „Nichts war so, wie es schien“ gefesselt. „Ich schreibe meine Bücher als Einladung zum Dialog“, zitierte zu Beginn der Veranstaltung die stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Breisgau (AG M&VBr.) Ana Agatiev die Autorin. Diese Einladung hatte die AG M&VBr., die in den drei SPD-Kreisverbänden Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen aktiv ist, angenommen.

weiterlesen