ZAROK e.V.: Bildung und Zukunft für Kinder im Nordirak.

In unserer Sitzung am 19.4. besuchten uns Susanne Dorer und Sigrid Leder-Zuther, Sie sind Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende von Zarok (www.zarok.de) und stellten die Arbeit und Aktionen des Vereins vor. Der Verein aus Kenzingen engagiert sich ehrenamtlich für Kinder und Frauen in Krisengebieten, aktuell vor allem im Nordirak. Ziel von Zarok e.V. ist es, geflüchteten Kindern und Frauen im Nordirak mit Bildungsangeboten wieder Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Der Verein vergibt keine Geldleistungen an Einzelne, sondern unterstützt Gruppen von Hilfsbedürftigen sowie infrastrukturelle Maßnahmen. Erfolgreich sind u.a. Nähateliers und Bäckereien, die es Frauen ermöglichen, sich und Ihre Kinder nach Ausbildung und Geschäftsgründung selbständig …

weiterlesen

Deutsche Waffexporte – Aufzeichnung unserer Veranstaltung vom 15.02.2021

Am 15.2.2021 lud die AG Migration und Vielfalt der SPD Freiburg, Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald zu einer Online-Veranstaltung mit Lars Castellucci ein. Er ist Mitglied im Bundestag und Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion. Es ging um Waffenexporte aus Deutschland und die Position der SPD zu diesem Thema. Welche Regeln sollten aufgestellt werden, um Waffenexporte in Krisengebiete und an autoritäre Regime auszuschließen? In welche Länder sind Waffenexporte vertretbar und sinnvoll? Mit welchem Koalitionspartner sieht die SPD mehr Chancen für eine bessere Politik in Bezug auf Waffenexporte? Das Gespräch haben wir aufgezeichnet. Die Diskussion zu diesen und vielen anderen Aspekten sind …

weiterlesen

Deutsche Waffen für Diktatoren und Terroristen-Muss das sein? Online-Konferenz am 15.02.

Am Montag, den 15.02.2021, laden wir ab 19 Uhr zu einer Online-Konferenz mit Lars Castelucci MdB, Sprecher für Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion und stellvertretendem innenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, ein. Thema des Abends ist die Problematik deutscher Waffenexporte. Teilname erfolgt über Jitsi Meet über folgenden Link oder über den QR-Code: https://meet.jit.si/AG-MUVBreisgau_Meetings Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

weiterlesen

„Nichts war so, wie es schien“ – Buchvorstellung „Töchter des Todes“ von Ulrike Blatter in Denzlingen am 3.10.2020

Im Buch „Töchter des Todes“ setzt sich Ulrike Blatter mit Themen wie Migration und Radikalisierung, Alltagsdiskriminierung, Überfremdung und Netzhysterie, mit Vorurteilen und Vorverurteilung in unserer Gesellschaft auseinander und entwickelt dabei ein vielschichtiges gesellschaftliches Szenario, ohne einfache Schuldzuweisungen und Stereotypen. Das Publikum wird bereits mit dem ersten Satz „Nichts war so, wie es schien“ gefesselt. „Ich schreibe meine Bücher als Einladung zum Dialog“, zitierte zu Beginn der Veranstaltung die stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt Breisgau (AG M&VBr.) Ana Agatiev die Autorin. Diese Einladung hatte die AG M&VBr., die in den drei SPD-Kreisverbänden Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen aktiv ist, angenommen.

weiterlesen

MV SPD AG MuV Breisgau + Buchvorstellung „Töchter des Todes“ von Ulrike Blatter

Die SPD Arbeitsgemeinschaft „Migration und Vielfalt Breisgau“ lädt herzlich zu ihrer Mitgliederversammlung mit anschließender öffentlicher Lesung ein – am Samstag, den 03.10.20 ab 15:30 Uhr im Roccasaal in Denzlingen. Die Veranstaltung ist in einen nichtöffentlichen Teil mit Vorstandswahlen und eine öffentliche Lesung gegliedert. Ab 17 Uhr stellt Ulrike Blatter ihren Roman „Töchter des Todes“ vor: Was geschieht, wenn in einer Deutschen Stadt eine Bombe explodiert? Wenn die scheinbar gut integrierte Migrantin Semina sich scheinbar dem IS anschloss und sich offenbar nach Syrien abgesetzt hat? Wie reagiert die Familie, wie reagieren die Freunde und Bekannten? Wie läuft die öffentliche Debatte, vor allem in den „Sozialen Medien“? Ulrike …

weiterlesen

„Der UN-Migrationspakt – kommt jetzt die ganze Welt zu uns?“

Wir laden herzlich ein zum Diskussionsvortrag: „Der UN-Migrationspakt – kommt jetzt die ganze Welt zu uns?“ 4. Januar 2019, 19:00 Uhr Bürgersaal der Verwaltungsscheune, Talvogteistr. 2A in Kirchzarten Wie immer, wenn das Wort „Migration“ auftaucht, gehen in den Medien die Wellen hoch. Gerüchte, Fake-News und Unterstellungen kursieren. So auch bei der Diskussion um den „Migrationspakt“ (Globaler Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration – Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migratio) der Vereinten Nationen. Die AG Migration und Vielfalt Breisgau der SPD und der SPD-Ortsverein Dreisamtal wollen mit Fakten die Diskussion versachlichen. Als Referent konnte der VN-Mitarbeiter Eckart Schiewek gewonnen werden. …

weiterlesen

Ankerzentren in Deutschland

Antrag zu Ankerzentren in Deutschland – SPD AG Migration und Vielfalt Breisgau: An die SPD AG Migration und Vielfalt Baden-Württemberg An den Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg An die Kreisvorstände Emmendingen, Breisgau-Hochschwarzwald & Freiburg Antrag: Wir fordern die SPD dazu auf, geschlossene Ankerzentren für Asylsuchende in Deutschland vollumfänglich abzulehnen. Ebenso soll sich die SPD mit aller Kraft gegen die Errichtung solcher Einrichtungen wehren und sie verhindern. Begründung: Es handelt sich bei Flüchtlingen um Schutzsuchende. Es gilt ihre Menschenwürde zu wahren. Zwar sind Sammelunterkünfte zu Beginn nicht zu vermeiden, diese sollten jedoch die Kommunikation und den Austausch mit der Bevölkerung ermöglichen. Das …

weiterlesen

AG Migration und Vielfalt gegründet

Veröffentlicht am 08.03.2018 auf https://www.spd-breisgau-hochschwarzwald.de/meldungen/ag-migration-und-vielfalt-gegruendet : Am letzten Wochenende hat sich die AG Migration und Vielfalt gegründet. Der Initiator Ismael Hares hat dafür die Aktivitäten von schon bestehenden Arbeitskreisen in Freiburg und den benachbarten Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald gebündelt. Die Gründungsversammlung leitete die Vorsitzende der Landes-AG Isabel Cademartori unterstützt von Sabine Wölfle und Luisa Boos. Alle drei sahen die klare Notwendigkeit, dieses Thema stärker in den Fokus der Partei zu rücken. Der SPD als Partei aber auch die Wählerschaft sind in dieser Frage oft gespalten und suchen noch nach Antworten. Allzu oft versuchen wir, es allen recht zu machen und das führt …

weiterlesen

Integration ermöglichen

Die AG Migration und Vielfalt Breisgau, eine Arbeitsgemeinschaft der SPD-Kreisverbände Freiburg, Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald legt schnell umsetzbaren Antrag zur Verbesserung der Situation Geflüchteter in Ausbildung und mit Arbeitsplatz vor: Damit Flüchtlinge mit Arbeitsplatz bleiben dürfen (veröffentlicht am Fr, 27. Juli 2018 auf badische-zeitung.de) In den vergangenen Jahren sind viele Menschen aus dem Nicht-EU-Ausland in Deutschland eingereist, die hier mit Aufenthaltsgestattung oder Duldung leben und eine Ausbildung machen oder in festen Arbeitsverhältnis beschäftigt sind. Die Situation dieser Menschen ist durch Unsicherheit und permanente Angst vor der Abschiebung geprägt: Flüchtlinge mit einem festen Arbeitsplatz verlieren nach Ablehnung des Asylantrags sofort das Aufenthaltsrecht …

weiterlesen