„NSU: jederzeit wieder?“

Empörung reicht nicht – Mehmet Daimagüler

„NSU: jederzeit wieder?“

Vortrag und Diskussion mit dem
Anwalt der Nebenklage im NSU-Prozess Mehmet Daimagüler
am 3. März um 17.00 Uhr in der Mensa der Hebelschule 
Engelbergerstraße 2, Freiburg

Mehmet Daimagülers Lebenslauf ist alles andere als gewöhnlich. Als Sohn türkischer Arbeitsmigranten hat er sich auf der Bildungsleiter von der Hauptschule bis zum Abitur hochgearbeitet. Danach studierte er Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften und Philosophie. Seinen Master in Public Administration erwarb er schließlich in Harvard.

Im Bundestag hat er u.a. für Wolfgang Kubicki gearbeitet. 1997 wurde er in den FDP Bundesvorstand gewählt. Mittlerweile ist er aus der FDP wieder ausgetreten. Beruflich war er als Berater für die „Boston Consulting Group“ und als „Regional Head Middle East and Africa“ für die im Bereich erneuerbarer Energien aktive „Conergy“ aus Hamburg tätig.

Sein langjähriges publizistisches Engagement galt stets den Menschen, denen das Etikett „Migrationshintergrund“ anhaftet. Er veröffentlichte Kolumnen in Die Welt, taz und der Frankfurter
Allgemeinen Zeitung. Auch als Autor mehrerer Bücher setzte er sich mit den Hürden und Chancen derer auseinander, die in Deutschland „mit Migrationshintergrund“ leben, aufwachsen und ihren Platz in der Gesellschaft finden müssen.

In den Fokus der breiten Öffentlichkeit gelangte Mehmet Daimagüler als Opferanwalt im NSU-Prozess, wo er mit seinen mitunter polarisierenden Einlassungen zum viel gefragten Gesprächs-partner deutscher und türkischer Medien wurde. So beklagte er ein „ungeheuerliches Versagen des Staates“, der weder die Opfer beschützen noch die Verbrechen in Gänze habe aufklären können. Die Erfahrungen im Prozess und die Aussagen seiner Plädoyers verarbeitet Daimagüler in seinem aktuellen Buch „Empörung reicht nicht! Unser Staat hat versagt. Jetzt sind wir dran. Mein Plädoyer im NSU-Prozess“, erschienen 2017 bei Bastei Lübbe.

Am 3. März wird er in Freiburg über seine Erfahrungen im NSU-Prozess berichten und sich
anschließend den Fragen der interessierten Zuhörerschaft stellen.

Wir freuen uns außerordentlich, mit Mehmet Daimagüler, dem erfolgreichen Migranten, Wirtschaftsberater, Politiker, Philosophen, Schriftsteller und Anwalt, den Auftakt unserer Arbeit in der neu gegründeten SPD-AG „Migration & Vielfalt Breisgau“ gestalten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.